Heilpädagogische
Frühförderung

Heilpädagogoische Frühförderung

In der heilpädagogischen Frühförderung

geht es darum, das jeweilige Kind in seiner gesamten Persönlichkeit wahrzunehmen und seinem Entwicklungsstand entsprechend ganzheitlich zu fördern. Hierbei werden die grundlegenden kindlichen Bedürfnisse, das Spiel und die Bewegung als Förderansatz genutzt.

Durch gemeinsam gestaltete Spielangebote fördern wir die Kinder in folgenden Entwicklungsbereichen:

Grobmotorik: drehen, krabbeln, laufen ...

Feinmotorik/Handgeschicklichkeit: greifen, hantieren ...

Sprache: verstehen, sprechen ...

Selbständigkeit: lebenspraktische Fähigkeiten erwerben, eigene Ideen entwickeln ...

Wahrnehmung: sehen, hören, fühlen ...

Sozialverhalten: Umgang miteinander erlernen, Regeln verstehen und einhalten...

Kognitive Entwicklung: Spielfähigkeit, Aufgabenverständnis, Erfassen von Zusammenhängen ...

Dabei gilt es:

Die gesamte Persönlichkeit des Kindes mit seinen Resourcen, Stärken und Schwächen zu berücksichtigen, unter Einbeziehung der familiären Lebenssituation und des sozialen Umfeldes.